Investment
Mainpeak Resort Caminha – Surfspot im Norden Portugals Entwicklung des Surftourismus Geschäftsmodell Vertrieb Downloads Kontakt

Das Geschäftsmodell

 

Die Realisierung des MAINPEAK-Resorts erfolgt mit Hilfe der EU-Förderung PORTUGAL 2020. Ziel dieser Förderung ist es, innovative und nachhaltige Tourismus-Projekte mit gehobenem Standard zu unterstützen. Gerade die Gegend im Norden hat hinsichtlich Tourismus noch Aufholbedarf und wird daher im Förderungsprogramm besonders bevorzugt. Bis zu 60% des Investments werden dadurch mit einem zinsenfreien Kredit, rückzahlbar über 10 Jahre, zur Verfügung gestellt. Mit der positiven Portugal 2020-Entscheidung ist die Hausbank (Santander) von MAINPEAK bereit, einen weiteren Kredit zu gewähren. Das noch fehlende Eigenkapital soll durch Beteiligungen von stillen Teilhabern an der Firma Stefan Schafgassner Unipessoal LDA abgedeckt werden. Die Einlage wird durch ein Treuhandkonto verwaltet, die stillen Teilhaber werden als Zweitgereihte in das Grundbuch eingetragen.



Factbox:

  • Erwerbung von Anteilen in der Höhe von € 100.000,–

  • Laufende Gewinnbeteiligung von 10 %
  • Nach 10 Jahren werden die Anteile zu € 163.000,– abzüglich der Gewinnausschüttungen zurückerworben

  • Gesicherter Wiederverkauf mit 5 % Wertsteigerung

  • Mindestens 4 Wochen kostenlose Eigennutzung in den Nebensaisonen
  • Uneingeschränkte Eigennutzung in den Wintermonaten
  • Flexible Wahl der Kalenderwochen für die Eigennutzung